Cookies

Freitag, 1. August 2014

Griachal-Marzipan Marmelade

Hmmm lecker! Endlich gibt es wieder leckere Griachal. Leider sind diese Obstbäume nur selten zu finden. Aber ich habe das Glück, einen solchen im Garten stehen zu haben. Darüber freue ich mich total. Denn der besagte Baum trägt noch dazu JEDES Jahr außerordentlich viele Früchte. So wird jedes Jahr ein Teil davon zu Marmelade verarbeitet. Habt ihr Lust auf die ersten Rezepte? Dann los ;) Solltet ihr keine Griachal im Garten oder einem Supermarkt finden, so könnt ihr auch Zwetschgen verwenden.

 
Zutaten für 8 Gläser à 230 ml:
2.300 g Wildpflaumen/Griachal
100 g Marzipan (zuvor ca. 1-2 Stunden lang einfrieren)
750 g Gelierzucker (3:1)
2 cl Rum
 
Und so geht's:
  1. Wildpflaumen (oder auch Griachal genannt) entsteinen und pürieren. Anschließend durch ein Sieb streichen.
  2. Marzipan raspeln und mit dem Mus, dem Gelierzucker und dem Rum vermischen.
  3. Alles für ca. 10 Minuten köcheln lassen.
  4. Anschließend in sterilisierte Gläser füllen und ca. 15 Minuten auf dem Kopf stehen lassen.
     
Tipp: Wenn man das Marzipan vor der Verwendung für ca. 1-2 Stunden lang einfriert, lässt es sich einfacher raspeln.
 
Lasst es euch schmecken!
Ricki

Kommentare:

  1. hehe cool, ich hab noch nie außerhalb meines geburtsorts 'griachal' gehört :D mir wurde gesagt, das diese kleinen pfläumchen renekloden heißen. sind das wildpflaumen? oder ist das wieder was anderes:P ?
    liebe grüße, sabine =)

    AntwortenLöschen
  2. Liebe Mädels!
    Die Marmelade klingt ja irgendwie cool :) Kriacherl und Marzipan hab ich janoch nie kombiniert, vl wirds Zeit??! :)
    Liebe Grüße, Conny von wundersuess.at

    AntwortenLöschen