Cookies

Dienstag, 24. Dezember 2013

{24. Türchen} Marzipan-Lebkuchen-Marmor-Mousse

Wir wünschen euch allen schöne Weihnachten :)
Dazu noch viel Freude beim Schenken und Beschenkt werden, viel Schnee, leckeres Essen, und was man sich an diesem tollen Tag noch so alles wünschen kann.

Damit an diesem Tag oder einem der folgenden Weihnachtsfeiertage auch alles glatt geht, haben wir in letzer Minute noch ein tolles Rezept für euch vorbereitet, dass es bei mir schon letzte Woche zum testen in der Küche gab. Es war ein Traum. Lecker, luftig und locker. Ihr werdet begeistert sein. Es ist einfach unglaublich gut. Also ran an die Schüsseln und ausprobieren ;)



Zutaten für 6 Desserts:
Marzipan-Weiße-Schokoladen-Mousse
2 Blatt Gelatine
100 g Marzipanrohmasse
3 EL Amaretto
100 g weiße Schokolade
2 Eigelb

Schoko-Lebkuchen-Mousse
1 Blatt Gelatine
50 g weiße Schokolade
50 g Zartbitterschokolade
2 Eigelb
1 EL Rum
1 TL Lebkuchengewürz

500 g Sahne

Und so geht's:
Marzipan-Weiße-Schokoladen-Mousse
  1. Gelatine einweichen (gerne gleich zusammen mit dem Blatt Gelatine für die Schokoladen-Lebkuchen-Mousse)
  2. Marzipan fein reiben oder zupfen und mit 2 EL Amaretto verrühren.
  3. Schokolade über dem Wasserbad oder in der Mikrowelle schmelzen.
  4. Eigelb mit 1 EL Amaretto über einem heißen Wasserbad solange schaumig aufschlagen, bis die Masse hellgelb wird.
  5. Gelatine unterrühren bis sie sich vollständig aufgelöst hat.
  6. Schokolade und Marzipan unterrühren. Nochmals so lange rühren, bis sich das Marzipan vollständig aufgelöst hat und keine Klümpchen mehr in der Creme sind. Dann abkühlen lassen.

Schoko-Lebkuchen-Mousse
  1. Gelatine einweichen. Schokolade über dem Wasserbad oder in der Mikrowelle schmelzen.
  2. Eigelb über dem heißen Wasserbad solange schaumig aufschlagen, bis die Masse hellgelb wird. Nun Rum und Lebkuchengewürz zugeben. Keine Sorge - ihr habt nichts falsch gemacht. Durch die Zugabe von Rum stockt das Ei erst einmal. Das ist aber nicht schlimm.
  3. Gelatine zugeben und solange einrühren, bis sie sich vollständig aufgelöst hat.
  4. Schokolade unterrühren.
Fertig stellen und zusammenspritzen der beiden Moussen
  1. Sahne aufschlagen und je eine hälfte unter die beiden Moussen rühren
  2. Jede Mousse in einen Spritzbeutel füllen. Diese beiden Spritzbeutel nochmals in einen dritten Spritzbeutel geben. Die Spitzen abschneiden. Nun die beiden verschiedenen Farben in kleine Gläser füllen.

Tipp: Das Wasserbad über dem ihr das Eigelb und die übrigen Zutaten aufschlägt sollte nicht zu heiß sein, sonst stockt das Eigelb und ihr habt Rührei ;) Außerdem solltet ihr die ganze Zeit über mit einem Schneebesen rühren, sonst passiert das gleiche.

Lasst es euch schmecken :)
Ricki


Quelle: Abgewandeltes Rezept aus der Ausgabe "Sweet Dreams" von November/Dezember 2013

Kommentare:

  1. Ich sitze hier gerade und muss das Sabbern zurückhalten. Das hört sich unglaublich lecker an! Ich finde, dass ich das auch noch nach Weihnachten ausprobieren kann. :)

    AntwortenLöschen
  2. Danke liebe Britta für deinen Kommentar :) Ich freue mich, dass du genauso entzückt bist von diesem Rezept wie ich. Es war einfach klasse. Ich würde mich auch freuen, wenn du berichtest, wie es dir geschmeckt hat :)
    LG Ricki

    AntwortenLöschen