Cookies

Montag, 10. Juni 2013

Limoncello-Thymian-Cupcakes

Hallo ihr Lieben,

heute poste ich mal wieder ein etwas außergewöhnlicheres Rezept: Die Limoncello-Thymian-Cupcakes entstammen meiner eigenen Kreativität ;) Oft kombinieren die bekannten Koryphäen unter den Köchen Thymian und Zitrone. Darum dachte ich, wieso sollte man diese außergewöhnliche Kombi nicht auch mal als süße Variante versuchen? Darum habe ich mich also an die Arbeit gemacht und herumprobiert. Das Ergebnis könnt ihr hier bewundern ;)

Es wäre mir eine Freude und Ehre, wenn ihr mein Rezept auch mal nachbacken würdet und mir eure Meinung und Verbesserungsvorschläge sagen könntet.

Zutaten (für 12 Stk.):

Für den Teig:

150 g weiche Butter
140 g Zucker
1 Päckchen Vanillezucker
2 Eier
200 g Mehl
1 Päckchen Backpulver
150 ml Milch
1 Prise Salz
3 EL Limoncello

Für das Topping:

250 g Margerquark
1 Päckchen Vanillezucker
Limoncello nach Belieben (um die 3 EL)
2-3 Stängel Thymian


So gehts:

1. Backofen auf 180 °C (Ober-/Unterhitze) vorheizen. Butter, Zucker und Vanillezucker in einer Rührschüssel schaumig schlagen. Eier nach und nach zugeben (je Ei, 1 Minute rühren!).

2. Mehl, Salz und Backpulver sieben, vermengen. Mehlmischung und Milch zügig unter den Teig rühren. Limoncello zugeben und ebenfalls schnell einrühren.

3. Teig in die mit Manschetten bestückten Mulden des Muffinblechs füllen und 20 min im Ofen backen.

4. Währenddessen wird das Topping zubereitet. Thymianzweige waschen, abrebeln und kleinhacken. Danach zusammen mit Limoncello in den Mörser geben und kräftig zerdrücken, damit sich die ätherischen Öle aus dem Thymian auch entfalten können. Limoncello-Thymian-Mischung zusammen mit Quark und Vanillezucker verquirlen, eventuell kalt stellen, bis die Cupcakes fertig sind.

5. Nach 20 min mittels "Hölzchenprobe" ermitteln, ob die Muffins schon fertig sind. Aus dem Ofen nehmen und erkalten lassen. Anschließend wird das Topping mit zwei Löffeln in Form einer Nocke auf dem Muffin aufgebracht. So wird aus dem Muffin ein Cupcake ;D

 Nach Belieben garniern, z. B. wie ich mit einem Thymianzweig.

Eure Lisa



1 Kommentar:

  1. Uiuiui, die sehen aber toll aus. Und so ein schönes Foto :)

    AntwortenLöschen