Cookies

Dienstag, 12. August 2014

Pfirsich Gazpacho

Pfirsich in der Suppe? Ja und ob! Zuerst klang das für mich auch sehr ungewöhnlich, aber dann habe ich gedacht, ich probiere es einfach mal aus. Ich hatte noch ein paar Weinbergspfirsiche in meiner Obstschale und eine frische Gurke aus der eigenen Aufzucht aus dem Garten. Wie es der Zufall wollte, war auch noch altes Baguette da (ok, ALTES Baguette hat man meistens Zuhause ;)), daher kam mir das Rezept sehr gelegen. Das Gericht war sehr schnell gekocht und muss nicht mal aufgewärmt werden zum genießen. Das macht es zum perfekten Essen für die Mittagspause was auch Nadine von Dreierlei Liebelei angemerkt hat, von der ich das Rezept, mit ein paar kleinen Abwandlungen, übernommen habe.
PS: Man beachte das tolle Schälchen. Das habe ich in meinem Urlaub im bayrischen Wald in einer Glashütte erstanden und bin ganz stolz drauf!



Zutaten für 2 Portionen (Vorspeise):

60 g Baguette vom Vortag
75 ml kaltes Leitungswasser
2 Weinbergspfirsiche
2 sehr reife Tomaten
1/2  Gurke 
1 Knoblauchzehe
3 EL Weißweinessig
1 EL Olivenöl
Salz , Pfeffer
frischer Thymian
50 g Fetakäse zum Garnieren 


Und so wird's gemacht:
  1. Baguette grob zerpflücken und im Wasser einweichen. Die Pfirsiche waschen, entkernen, vierteln und zum Brot geben. 
  2. Die Tomaten kreuzweise einschneiden, mit heißem Wasser überbrühen, kurz ziehen lassen und häuten. Das Grün entfernen und vierteln. Zu Brot und Pfirsich in ein hohes Gefäß geben.
  3. Gurke schälen, in grobe Stücke schneiden. Knoblauch abziehen und grob zerkleinern. Beides zu Brot,Tomate und Pfirsich geben.
  4. Essig und Öl hinzufügen und mit einem Pürierstab zu einer glatten Suppe mixen. 
  5. Thymian waschen und trocken schütteln. Blättchen abzupfen. Die Suppe mit Salz, Pfeffer und Thymian würzen. In den Kühlschrank stellen und durchkühlen.
  6. Die Suppe kalt servieren und mit Fetawürfeln garnieren.
Diese Kaltschale ist eine sommerliche Alternative zur heißen Suppe und schmeckt sehr erfrischend.

Eure Lisa

Kommentare:

  1. Pfirsich im Gazpacho.. wieder eines dieser verrückten Kombinationen, die vermutlich total lecker schmecken, sofern man sich traut das zu probieren. :D

    AntwortenLöschen
  2. Liebe Lisa,
    hihi, ja das mit dem alten Baguette kenne ich. Aber super Sache, dass ich jetzt dank dir weiß, was ich damit anstellen kann ;)
    Hab noch einen schönen Abend,
    Stefanie

    AntwortenLöschen
  3. Wow sieht die toll aus! und so schön fruchtig ! Echt genial ^^
    Bin grade auf deinen Blog gestoßen und habe mich gleich mal durchgestöbert ! Gefällt mir sehr gut , du hast wirklich klasse Rezepte auf Lager ;)

    Liebe Grüße Chrissi
    von chrissitallys.blogspot.de

    PS: Ich habe auf meinem Blog gerade ein Gewinnspiel laufen und würde mich riesig freuen wenn du mitmachen würdest. gesucht sind die liebsten Sommerrezepte die auch zumindest ein wenig gesund sind ^^
    Alle info´s gibt´s hier: http://chrissitallys.blogspot.de/2014/07/das-groe-fit-for-summer-gewinnspiel.html

    AntwortenLöschen