Cookies

Samstag, 23. August 2014

Citrusrisotto


Hier geht es nicht einfach nur um „irgendein“ Risotto. Nein. In diesem Fall geht es um ein Gericht, das über Sieg oder Niederlage entscheiden kann. Ihr versteht nicht, was ich euch damit sagen will? Dann kommt hier die Erklärung.
Nach meinen schriftlichen Examensprüfungen im Frühjahr habe ich beschlossen, dass mein Leben jetzt mal ein bisschen an Fahrt gewinnen muss. Nicht immer nur lernen, lernen, lernen, nein. Nach der letzten Prüfung im Juni sollte es rund gehen und ich wollte Dinge tun, die ich immer vor mir hergeschoben, aber nie verwirklicht hatte. Meiner Freundin Natalie, von der ich hier schon öfter geschrieben habe, verriet ich meinen Wunsch: Einmal bei der „Küchenschlacht“ im ZDF mitkochen. Natalie war auch gleich Feuer und Flamme und hat mich schließlich dazu ermutigt, mich wirklich zu bewerben. Das habe ich dann auch gemacht. Was soll ich sagen? Sie haben mich prompt angenommen und in weniger als einer Woche werde ich nach Hamburg zum Dreh fliegen, ist das nicht der absolute Wahnsinn? Ich freu mich schon so sehr darauf euch davon zu berichten.
Was das mit dem Risotto zu tun hat? Bei der Küchenschlacht kocht man bei vier Sendungen Gerichte, die man sich selbst aussuchen darf und dementsprechend Zuhause üben kann. Und dieses leckere Citrusrisotto ist mein Gericht für Tag bzw. Sendung drei: die Hauptspeise. Wie einige unter euch, die die Sendung kennen, wissen, hat man nur 35 min Zeit, um das Gericht zuzubereiten und anzurichten. Daher war ich jetzt immer am trainieren, um alles in der vorgegebenen Zeit zu schaffen und natürlich auch noch etwas am Geschmack zu feilen. Die ganze Woche über habe ich mich nach der Arbeit an den Herd gestellt und meine Freundinnen bekocht, welche Juror spielen durften. Das war echt cool und hat sehr viel Spaß gemacht. Allerdings freue ich mich auch wieder darauf, nicht ständig die gleichen Gerichte essen zu müssen ;)
Probiert dieses Gericht gerne aus wenn ihr mal 35 min Zeit habt. Mit etwas Glück könnt ihr mich außerdem bald dabei beobachten, wie ich es im Fernsehen zubereite, vorausgesetzt, ich fliege nicht schon in der ersten oder zweiten Runde raus. Also drückt mir die Daumen.





Zutaten für 2 Personen:


½ Zwiebel, abgezogen und fein gewürfelt
2 Knoblauchzehen, abgezogen und fein gewürfelt
1 Zitrone, Abrieb und Saft
Olivenöl
200 g Risottoreis
125 mL Weißwein
Ca. 500 mL – 750 mL Gemüsebrühe
2 EL Pinienkerne
3 EL Parmesan
4 Stängel Petersilie, abgezupt und fein gehackt
Salz, Pfeffer

Und so wird’s gemacht:

  1. Brühe in einen kleinen Topf geben, erhitzen und warmhalten.
  2. Das Olivenöl in einem breiten Topf erhitzen.  Zwiebeln, Knoblauch und ca. 1/3 der Zitronenschale andünsten. Den Reis dazugeben und kurz mit anschwitzen.
  3. Mit Weißwein und Zitronensaft aufgießen und eindampfen lassen. Dabei wird das Risotto  zunächst auf mittlerer und anschließend bis zum Ende der Garzeit auf kleinster Stufe geköchelt, wobei die Flüssigkeit verdampft.
  4. Immer wieder heiße Brühe aus dem benachbarten Topf zum Risotto geben, diese unter Rühren verdampfen lassen und wieder Brühe nachgießen. Dieser Vorgang wird wiederholt, bis das Risotto, nach ca. 20 min, gar ist und eine sogenannte „schlotzige“ Konsistenz erreicht hat.
  5. Die Pinienkerne in einer Pfanne ohne Fett rösten. Den Parmesan reiben und zusammen mit dem restlichen Zitronenabrieb, der Petersilie und den Pinienkernen unter das fertige Risotto rühren. Anschließend mit Salz und Pfeffer würzen.

Dieses Risotto ist der absolute Geheimtipp für alle Genießer und Freunde der frischen Küche. Dazu schmeckt eine einfache Hähnchenbrust am Stück gebraten oder ein paar leckere Gambas.

Eure Lisa


Kommentare:

  1. Liebe Lisa,
    da ssind ja irre Neuigkeiten!! Wow! Sonst schaue ich ja keine Kochsendungen, aber du wirst uns ja sicher den Termin der Ausstrahlung verraten und da werd eich mich dann vor den Fernseher klemmen.
    Bin schon sehr gespannt darauf, dich so in live zu erleben. man macht sich ja immer irgendwie ein Bild von den Bloggerkollegen und ich bin sehr neugierig, ob meines in etwa dir entspricht ;)
    Hab ein schönes Wochenende,
    Stefanie

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Stefanie,

      ich finde es auch total aufregend und bin sehr gespannt. Na logisch, ich werde euch auf dem laufenden halten - Ehrensache! Ich freue mich schon total drauf und finde es toll, das du auch mit mir mitfieberst.

      Danke, das wünsche ich dir auch.
      Liebe Grüße, Lisa

      Löschen