Cookies

Sonntag, 6. Juli 2014

Zweierlei (völlig verschiedenes) vom Mohn

Wie ihr vielleicht in unserer Seitenleiste gesehen habt, machen wir bei Bettina's toller "Wanderbuch"-Aktion mit. Nun kam *Leila* auch zu uns. Dies war für Lisa und mich endlich mal wieder ein Anlass zusammenn zu backen. Also kam Lisa am Samstag morgen um 10 Uhr zu mir und wir haben uns erst mal bei einer Tasse Kaffee zusammen auf die Terasse gesetzt und das Buch durchgeblättert. Allein das hat schon total Spaß gemacht. Wir haben wirklich ein tolles Wetter erwischt. Nachdem wir dann gefühlte 20 Rezepte in die nähere Auswahl gesteckt hatten, haben wir uns letztendlich für zwei Rezepte mit Mohn entschieden. Das klang einfach wunderbar frisch.


 
Im nächsten Ort haben wir noch die letzten Zutaten im Supermarkt besorgt und dann ging es auch schon los. Aber nun überzeugt euch selbst von unserern auserkorenen Rezepten :)


Zitronig-frischer Mohnkuchen

 
Zutaten für 1 Kastenform:
3 Eier
200 g Zucker
1 Pck. Vanillezucker
50 g Butter
100 ml Milch
200 g Mehl
2 TL Backpulver
1 Prise Salz
3 Zitronen (Abrieb aller Zitronen; Saft einer Zitrone)
40 g Mohnsamen
ggf. Butter und Semmelbrösel für die Form

Und so geht's:
  1. Backofen auf 180°C vorheizen
  2. Eier mit Zucker und Vanillezucker (ca. 3 Minuten lang) schaumig aufschlagen. Butter und Milch unterrühren. Mehl, Backpulver und Salz in einer separaten Schüssel vermischen und anschließend vorsichtig unter den Teig heben. Zitronensaft und Mohn unterrühren.
  3. Je nach Form, diese ggf. mit Butter und Semmelbröseln einreiben. Bei einer Silikonform (So wie wir sie benutzt haben) ist dies nicht notwendig. Teig in die Form füllen.
  4. Im heißen Backofen für ca. 40 Minuten backen. Stäbchenprobe durchführen.

Knäckebrot mit Mohn und Vanille

 
Zutaten für ein Blech:
1 Vanillestange
150 ml Wasser
1 TL Honig
1 TL Salz
15 g Hefe (frisch)
2 EL Mohnsamen
1 EL Olivenöl
170 g Mehl


Und so geht's:
  1. Vanillestange auskratzen. Mark und Schote zusammen mit Wasser, Honig und Salz kurz aufkochen, sodass sich das Salz auflöst. Abkühlen (lauwarm) lassen und Vanilleschote entfernen.
  2. Hefe in eine Schüssel geben und mit lauwarmem Gewürz-Wasser übergießen. Hefe darin auflösen. Mohn und Olivenöl zugeben. Mehl unterrühren. (Achtung - der Teig ist ziemlich flüssig, aber das ist ok)
  3. Teig eine Stunde an einem warmen Ort gehen lassen.
  4. Backofen auf 200 Grad vorheizen.
  5. Teig mit einem Löffel auf einem mit Backpapier belegtem Backblech verstreichen. Im Ofen für ca. 4 Minuten backen. Den "Fladen" anschließend wenden und nochmals für 4-5 Minuten backen lassen.


So und nun ran an den Mohn und lasst es euch schmecken :)
Eure Ricki und Lisa <3

Kommentare:

  1. Wow das sieht einfach nur köstlich aus. Da hätte ich jetzt gerne noch ein Stück von :-)
    Freue mich schon sehr wenn das Backbuch bald bei mir ankommt..
    LG Steffi

    AntwortenLöschen
  2. Besonders der Mohnkuchen sieht klasse aus, genau nach meinem Geschmack! Ich glaube, den muss ich dringend mal ausrpobieren.
    Liebe Grüße, Becky

    AntwortenLöschen
  3. Hach, dein Knäckebrot gefällt mir! Mit Mohn und Vanille, so kannte ich das vorher noch gar nicht.
    Sag, wie viele Stück bekommt man denn da ungefähr raus aus dieser Menge Teig?

    Liebe Grüße,
    Conny

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Es kommt eigentlich darauf an, wie du es brechen möchtest, liebe Conny. Wir haben ein ganzes Backblech voll raus bekommen. Also so ca. 20 Stück?!
      Grüße
      Ricki

      Löschen
  4. Oh das klingt sehr lecker, vor allem das Knäckebrot möchte ich unbedingt bald nachmachen (ich mag Mohn im "süssen" nämlich nicht so gerne...).

    Und ich hab mich sehr über Deinen Kommentar gefreut und auch darüber dass Du ja wirklich ganz in meiner Nähe wohnst!

    Ganz liebe Grüsse,
    Kristin aka Frau Süd

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke für deinen lieben Kommentar, liebe Kristin. Ich würde mich freuen, wenn du das Knäckebrot demnächst mal nachmachst.

      Ach wirklich? Ich war gerade nochmal auf eurem Blog. Konnte aber leider nicht herausfinden wo du her kommst...

      Grüße, Ricki

      Löschen
  5. Ich steh nicht so sehr auf Mohn, aber der Kuchen mit Zitrone sieht echt lecker aus. Nach den ersten Rezepten freue ich mich immer mehr auf das Buch, aber bis Oktober heißt es noch warte ;) liebe Grüße, Daniela

    AntwortenLöschen
  6. Hallo ihr 2,
    wow, das sieht beides köstlich aus! Und beide Mohn-Kombinationen sind so lecker, da kann ich gut verstehen, dass ihr diese beiden Rezepte aus dem Buch gewählt habt!
    Und ich denke immernoch gerne an die persönliche Buchübergabe, das war toll und das Eis lecker :-)
    Viele Grüße,
    Carina

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo liebe Carina,
      danke für deinen lieben Kommentar :)
      Die Bücherübergabe war echt der hammer :)
      Grüße
      Ricki

      Löschen
  7. Vielen lieben Dank für die zahlreichen Kommentare :) Es hat unglaublich Spaß gemacht, diese Rezepte zuzubereiten. Vom Geschmack ganz zu schweigen ;)
    Grüße
    Ricki

    AntwortenLöschen