Cookies

Freitag, 2. Mai 2014

Rosen-Whoopie-Pies - Dornröschen schlafe hundert Jahr...

Märchen-Blogevent? Das ist doch mal eine ganz tolle Idee. So ein Motto habe ich auf noch keinem Blog entdeckt und war gleich Feuer und Flamme, als ich davon gelesen habe. Das Blogevent steigt bei sweetpie, und wer sich beeilt, kann noch bis 04.05. daran teilnehmen.
Als ich das Thema gelesen habe, wusste ich sofort, welches Märchen es werden würde: Dornröschen. Dieses Märchen hat mich einfach immer fasziniert und ist so heillos romantisch. Das Rezept dazu kam dann wie von selbst: Dornröschen - Rose, klaro! Und schon habe ich mich an die Arbeit gemacht, sodass ihr nicht 100 Jahre auf das Rezept warten müsst ;D Dies sind die zweiten Whoopie-Pies die ich je gebacken habe und sie sind deutlich besser gelungen, als meine ersten. Ich liebe Rosenaroma und finde nicht, wie so manch anderer, das es nach "Badewasser" schmeckt. Also gebt dem Gebäck, das Dornröschen gewidmet ist, und mir eine Chance und beißt in einen dieser "Mini-Rosen-Burger" und lasst euch vom Geschmack überzeugen!



Zutaten für 20 Stück:

Für den Teig:

125 g Margarine
165 g Zucker
1 Ei
1 TL flüssiger Vanilleextrakt
260 g Mehl
60 g gemahlene Haselnüsse
1 TL Backpulver
1/2 TL Natron
100 ml Milch

Für die Buttercreme:

260 g weiche Butter
1 Päckchen Vanillezucker
370 g Puderzucker
1 1/2 TL Rosenwasser
1/2 TL rote Lebensmittelfarbe


Und so wird's gemacht:

1.Backofen auf 180 °C Ober-/Unterhitze vorheizen. Zwei Backbleche mit Backpapier vorbereiten.

2. Margarine und Zucker in einer Rührschüssel schaumig schlagen. Dann das Ei und Vanilleextrakt hinzufügen und alles zu einem luftigen Gemisch verrühren.

3. Mehl, Haselnüsse, Backpulver und Natron in eine Schüssel sieben. Nach und nach, abwechselnd mit der Milch, unter die Butter-Zucker-Ei-Mischung rühren. 2 min lang weiterrühren.

4. Der Teig ist nun fertig und kann in den Spritzbeutel mit Lochtülle gefüllt werden. Auf das Bleche werden dann walnussgroße Häufchen gesetzt, in 5 cm Abstand zueinander.


5. Dann werden die Whoopie-Hälften 13 - 14 min im vorgeheizten Backofen goldbraun gebacken. Anschließend aus dem Ofen nehmen und vollständig auskühlen lassen.


6. Für die Creme wird die zimmerwarme Butter zunächst 3 min lang schaumig gerührt. Dann kommt Vanillezucker, Puderzucker, Rosenwasser und die rote Lebensmittelfarbe dazu. Alles zu einer pudrigen Masse aufschlagen und weitere 3 min rühren.


7. Die Buttercreme gleich verarbeiten oder kühlstellen (Achtung: mindestens 2 Stunden vor dem Verarbeiten aus dem Kühlschrank nehmen, sonst ist die Creme zu fest!). Dazu die Creme in einen Spritzbeutel mit Rosetten-/Lochtülle füllen. Dann wird die Buttercreme in Form eines Rose/Kringels auf eine Whoopiehälfte gespritzt und eine zweite Hälfte darauf gesetzt. Leicht andrücken.

8. Mit Puderzucker besträuen und servieren.

Viel Spaß mit diesen kleinen Köstlichkeiten,
eure Lisa


Kommentare:

  1. Hmm, die sehen ja wirklich sehr lecker aus! Rosengeschmack in Gebäck hab ich noch nie probiert, da ich es mir auch wie du schon geschrieben hast, wie Badewasser vorstelle. Aber ich muss mich jetzt unbedingt mal dran wagen, um mich vom Gegenteil zu überzeugen :)

    Und ja, hoffentlich sieht man sich wirklich bald wieder auf einem Bloggertreffen ;)

    Liebe Grüße
    Bettina

    AntwortenLöschen
  2. Das Rezept klingt lecker! Übrigens ich habe euch für den Best Blog Award ausgewählt, näheres hier: http://diebackprinzessin.blogspot.co.at/2014/05/best-blog-award.html

    Lg Sabine

    AntwortenLöschen
  3. Ohh die Whoopies sehen echt zum reinbeißen aus! :)
    alles liebe
    Julia

    AntwortenLöschen