Cookies

Dienstag, 25. März 2014

Veilchengelee

Natürlich war der Veilchensirup noch nicht alles, was ich aus meinem Tütchen voller Veilchen hergestellt hatte. Nein, auch dieses Jahr habe ich wieder tolles Veilchengelee zubereitet.

Nun müsst ihr euch aber beeilen und die letzten Veilchen pflücken, denn bald verblühen sie leider schon wieder. Und macht euch bitte nicht so viele Gedanken, ihr müsstet soooo viele Veilchen pflücken um auch nur an eines der Gelee-Gläser zu kommen. Denn ihr braucht wahrscheinlich nur einen Bruchteil der Blüten, wie ihr vielleicht meint. Um ehrlich zu sein - es sind schon 6 Handvoll Blüten ausreichend. Und das für 7 volle Gläser! Die hat man total schnell zusammen. Außerdem duften sie wunderbar süß und blumig. Perfekt für einen kleinen Spaziergang nach einem harten Tag.

 


Zutaten für 7 Gäser à 150 ml:
6 Handvoll Veilchen
400 ml Zitronensaft (naturtrüb, aus der Flasche)
1 kg Gelierzucker (1:1)
2 Päckchen Zitronensäure
ggf. 4 EL Gelierzucker (3:1)

Und so geht's:
  1. Veilchen in einen Topf geben. Zitronensaft und einen Liter Wasser zugeben. Kurz  aufkochen lassen und über Nacht ziehen lassen. 
  2. Am nächsten Tag das ganze durch ein feines Sieb gießen. Den Veilchensaft zusammen mit dem Gelierzucker und der Zitronensäure in einen Topf geben. Ca. 7 Minuten köcheln lassen. Gelierprobe machen. Wenn diese nicht gelingt, 4 EL des 3:1 Gelierzuckers zugeben. Nochmals aufkochen lassen und die Gelierprobe durchführen.
  3. In sterile Gläser füllen, auf den Kopf stellen und abkühlen lassen.

So lange dauert's: 30 Minuten Arbeitszeit + mind. 10 Stunden Wartezeit.

Lasst es euch schmecken :)
Ricki

1 Kommentar:

  1. Soo lecker! Frühling auf der Zunge! Bussi Mama

    AntwortenLöschen