Cookies

Freitag, 29. November 2013

Tomaten-Kokos-Suppe

Challenge-Time! Schon vor kurzem habe ich euch ein Suppenrezept, passend zu unserer diesmonatigen Challenge Suppen & Eintöpfe, vorgestellt: die Blaukrautsuppe. Auch heute gibt es etwas nicht ganz alltägliches - eine asiatische Tomatensuppe. Anfangs war ich skeptisch, ob die Aromen zusammenpassen würden, war dann aber von dem Geschmack, vor allem unterstützt durch die Kaffirlimettenblätter, überzeugt. Auch das es so schnell ging, fand ich toll, zumal ich das Gericht direkt nach Feierabend gekocht hatte. Da hat man einfach Kohldampf und will nicht mehr lange mit dem Essen warten. Dafür ist es wirklich das perfekte Gericht. Und sogar vegetarisch ;)



Zutaten für 2 Personen:

1 Knoblauchzehe
2 Frühlingszwiebeln
1 EL Erdnussöl
400 g stückige Tomaten (Dose)
4 Kaffirlimettenblätter
200 ml Kokosmilch
Salz, Pfeffer
1 Prise Cayennepfeffer
1 TL Zucker
1 EL Olivenöl
100 g Räuchertofu
Salz

Und so wird's gemacht:
  1. Knoblauch abziehen, fein würfeln. Frühlingszwiebeln waschen, putzen und in Ringe schneiden. Grünen Teil der Frühlingszwiebelringe Beiseite stellen.
  2. Erdnussöl in einem Topf erhitzen. Knoblauch und Frühlingszwiebel bei mittlerer Hitze 3 min glasig dünsten. Mit den Dosentomaten ablöschen und aufkochen.
  3. Getrocknete oder frische (gewaschene) Kaffirlimettenblätter (ersatzweise Abrieb einer halben Bio-Limette) und die Kokosmilch in den Topf geben. Mit etwas Salz, Pfeffer, Cayennepfeffer und Zucker würzen, erneut aufkochen und 10 min im offenem Topf leise köcheln lassen.
  4. Inzwischen das Räuchertofu in 1 cm große Würfel schneiden und in einer Pfanne mit heißem Olivenöl von allen Seiten knusprig braten. Mit Salz würzen.
  5. Limettenblätter aus der Suppe nehmen und den Topfinhalt pürieren. Final mit Salz, Pfeffer und Cayennepfeffer abschmecken. Mit den grünen Frühlingszwiebelringen und den Tofuwürfeln garnieren, heiß genießen.
Ein super-schnelles Gericht, das einen Hauch von Asien in die Küche zaubert.

Viel Spaß beim köcheln und brodeln!
Eure Lisa

Kommentare:

  1. Mmmmh, da muss ich unbedingt machen! Sieht einfach und lecker aus.
    LG MIMI

    AntwortenLöschen