Cookies

Samstag, 12. Oktober 2013

Italien: Penne alla broccolo

Bella Italia,

beliebtes Urlaubsland, vor allem bei uns Bayern, aber auch kulinarisch der oberhammer. Von Pizza, über Pasta bis Caprese gibt es so einige Leckereien, die das Herz höher schlagen lassen. Wie ihr wisst, sind wir, vor allem aber Ricki ;), Pasta-Fans und kochen gerne mit Nudeln.
Der Grund: es lässt sich schnell und meist auf einfache weise ein tolles Gericht zaubern, das in seinen Varianten fast unerschöpflich ist. Angefangen bei den ganzen Nudelsorten, von Spaghetti bis Fussili, von Gnocchi bis Orichiette, von Hartweizen bis Vollkorn. Aber auch die Soßen oder Beigaben zu den Nudeln, darunter auch unser Favorit, das Pesto, in allen Formen und Farben, machen das Thema italienische Pasta umso spannender. Genau DARUM lieben wir Pasta <3

Als ich diesen Monat von dem Oktober-Event "Pasta Klassiker" auf der Seite einer Bloggerkollegin erfahren habe, war die Sache klar: Es muss Pasta gekocht werden! Auf der Suche nach einem Rezept bin ich über Brokkoli-Penne gestolpert. Nach einer kleinen Überarbeitung des Rezepts und dem nötigen Feinschliff ist das folgende Pastagericht entstanden.


Zutaten für 2 Portionen:

400 g Brokkoli
Salz
25 g getrocknete Tomaten
1/2 Bund Rucola
200 g Penne rigate
2 EL Olivenöl
1 Knoblauchzehe, fein gehackt
1 Schalotte, fein gehackt
Pfeffer
1 EL Ziegenfrischkäse
Muskat
Parmesan, frisch gerieben, nach Belieben

Und so wird's gemacht:

1. Brokkoli waschen und in seine Röschen zerteilen. Den Stiel schälen und in kleine Würfel (ca. 1 x 1cm) schneiden. Brokkoli in kochendem Salzwasser 3 min blanchieren. Anschließend abgießen, abschrecken und Beiseite stellen.

2. Die getrockneten Tomaten in feine Streifen schneiden. Rucola waschen und grob schneiden.

3. Nudeln (z. B. Penne rigate) nach Packungsanweisung kochen.

4. Öl in einem Topf erhitzen und Knoblauch, Schalotten und die getrockneten Tomaten bei mittlerer Stufe 3 min andünsten. Den vorblanchierten Brokkoli zugeben und weitere 3 min dünsten. Alles mit Salz und Pfeffer abschmecken.

5. Nach Ablauf der Garzeit der Nudeln 150 ml Nudelwasser abschöpfen und die Nudeln abgießen. Nudelwasser und Nudeln in den Topf zum Gemüse geben, alles gut verrühren und aufkochen lassen. Den Ziegenkäse einrühren und auflösen. Alles mit Salz und Pfeffer sowie Muskat abschmecken.

6. Rucola unter die Nudeln mischen, Nudeln mit dem frisch geriebenen Parmesan bestreuen und sofort servieren (sonst zerfällt der Rucola).


Buon appetito!




Kommentare:

  1. Hmm lecker, die italienische Küche liebe ich auch, vor allem Pasta!

    Und mit Brokkoli mach ich die auch gerne :)

    AntwortenLöschen
  2. Mensch, das sieht klasse aus! Ich liebe Pasta ebenso. In allen möglichen Variationen :D
    Liebe Grüße, Cathi von Carpe Kitchen!

    AntwortenLöschen
  3. Mhh, sieht super aus, das würde ich gerne mal testen. :)

    FB|Portfolio|Instagram|Pinterest|Mein Buch

    AntwortenLöschen
  4. Wenn ihr das mal wieder macht, komm ich vorbei! :D
    Mhmm...

    AntwortenLöschen