Cookies

Mittwoch, 2. Oktober 2013

Graham Cookies

Ihr habt abgestimmt! Das Ergebnis unserer Umfrage zum Thema "Backen mit Cup-Maß" ist nicht wirklich eindeutig: es steht 50 : 50. Die eine Hälfte von euch möchte gerne mehr Rezepte mit Cupmaß, die anderen bleiben lieber bei den gewohnten Grammangaben. Ist es nicht toll, wie unterschiedlich die Ansichten sein können, selbst beim Thema Backen? Wir freuen uns über eine so vielfältige Leserschaft und wir versichern euch, auch in Zukunft wird für jeden Geschmack etwas dabei sein. Bei diesem Rezept haben Ricki und ich uns aber mal wieder das Cup-Maß zur Brust genommen und leckere Cookies gebacken. Ursprung dieser gemeinsamen Backsession war Lernfrust und Ausgeh-Muffligkeit - die perfekte Grundlage für ein Stündchen in der Küche und einen gepflegten Ratsch unter Blogger-Freundinnen. Wir legten also los mit den Cookies bzw. wir ließen Ricki's tolle weiße Kitchen-Aid die Arbeit verrichten und plauderten derweil über dies und jenes. Die Erfahrung mit den ersten Cookies hatte uns (insbesondere mich :)) gelehrt, kleine Teighäufchen aufs Blech zu setzen. Das mit dem "genügend Abstand zwischen den Häufchen lassen", hat aber noch nicht so super geklappt - merke ich mir dann fürs nächste Mal ^^ Als die erste Ration Kekse aus dem Ofen kam, mussten Ricki und ich natürlich gleich mal die Konsistenz checken und "batzten" mit unseren Fingern auf die Kekse - prompt hinterließen wir unsere DNA...chrm...unseren Fingerabdruck drauf. Wie gesagt, erst unser zweiter Versuch, Cookies herzustellen. Aber wie sagt man so schön: Übung macht den Meister. Darum freuen wir uns über die positive Resonanz zu den Cupmaß-Rezepten und darüber, euch bald mehr davon zeigen zu können.


Zutaten (für ca. 36 Stück):

3/4 Cup weiche Butter
3/4 Cup brauner Zucker
1/2 Cup weißer Zucker
1/4 Cup Honig
1 1/2 TL Backpulver
1/2 TL Natron
1 TL gemahlener Zimt
1 TL flüssiger Vanilleextrakt
1/2 TL Salz
1 Ei
2 1/2 Cups Mehl

Für den Zimt-Zucker-Mantel:

1/8 Cup Zucker
1/2 TL Zimt

Und so wird's gemacht:

1. Ofen auf 190 °C Ober-/Unterhitze vorheizen. Ein Backblech (oder am besten gleich zwei ;)) mit Backpapier auslegen.

2. Für den Cookieteig, Butter, braunen und weißen Zucker, Honig, Backpulver, Natron, Zimt,Vanilleextrakt und Salz zu einer cremigen Masse verrühren.

3. Zu dieser Mischung wird das Ei gegeben und so lange gemixt, bis ein homogenes, luftiges Gemisch entstanden ist.

4. Schließlich wird das Mehl dazugegeben und nochmals kräftig gerührt, bis der Teig schön gleichmäßig ist.
Tipp: Anders als bei Muffins dürft ihr hier ruhig etwas länger schlagen bzw. rühren, bis das Mehl gut eingearbeitet ist.

5. In einer kleinen Schüssel werden Zimt und Zucker zum bestreuen der Cookies vermischt.
Den Teig mit zwei Esslöffeln abstechen, kleine Kugelchen (von ca. 3 cm Durchmesser) formen und in einem Abstand von mindestens 5 cm auf das Blech setzen. Anschließend mit dem Zimtzucker bestreuen.

6. Nun kommen die Cookies für 9 min auf mittlerer Schiene in den Backofen. Sie sollen nur leicht hellbraun und nicht zu fest werden.

Wichtig: Nach Ablauf der Backzeit aus dem Ofen nehmen und erstmal 10 min auskühlen lassen! Kommen die Cookies direkt aus dem Ofen, so sind sie noch seeeehr weich (also NICHT draufdrücken). Nach längerem Auskühlen erhalten sie dann aber die gewünschte "sticky" Konsistenz, die wir an den Cookies so lieben!

Wir wünschen euch viel Spaß mit unserem zweiten Cupmaß- und gleichzeitig auch Cookie-Rezept!
Eure zwei Cookie-Girls,

Lisa & Ricki

Kommentare:

  1. Oh das sieht seeehr lecker aus... Zum Reinbeißen!

    Hast du nicht vielleicht Lust, bei meinem Herbst-Give-Away mitzumachen? Es gibt Kusmi-Tee zu gewinnen!

    Alles was du brauchst, ist ein bisschen Glück und eines deiner Lieblingsherbstrezepte (egal ob süß oder herzhaft, Frühstück oder Abendessen!).

    http://christinamachtwas.blogspot.de/2013/10/HerbstGiveAway.html

    Je mehr wunderbare Menschen mitmachen, desto interessanter wird es! ;-)

    Hab noch einen schönen Tag,
    Christina

    AntwortenLöschen
  2. Wow, tolles Rezept... sehr, sehr lecker!
    Liebe Grüße

    AntwortenLöschen