Cookies

Freitag, 26. April 2013

Oster-Torte oder auch *Biskuitboden ohne Eier-Trennung*


Heute habe ich eine schöne Torte für euch.
 
Schon an Ostern kam meine Schwester zu mir rüber. Ganz stolz hatte sie Ihre (Spiegelreflex-) Kamera in der Hand und sagte: "Duuuu Ricki schau mal! Ich habe dieses Jahr die Ostertorte gemacht. Und ich hab Fotos davon gemacht. Magst du sie auf deinen Blog hochladen??" *lieb und stolz guck* Sag ich "na kla, gibst mir das Rezept noch und dann lad ich es hoch". Dann guckt sie mich ganz verdattert an und fragt "DAS REZEPT??" "Ääääähhhhmmmmm ja, Jenny. Was sollen denn die Leute denken, wenn ich eine so schöne Torte hoch lade, aber kein Rezept dazu??"
 
Da hat sie aber geguckt meine kleine Schwester^^

Nun hab ich aber meiner lieben Mutti das Rezept abgeluchst. Sie konnte sich noch an alles erinnern. Und nachdem ich auch noch den wertvollen Tipp von meiner Mutti bekommen hab "Aber schreib fei blos rein, dass es ein Biskuitteig OHNE Eier trennen ist - dann bekommst du mindestens 150 Klicks pro Tag" musst ich das natürlich umsetzten.

Also los gehts ;)
 
 
 
Zutaten für den Biskuitteig:
4 Eier
1 Prise Salz
150 g Zucker
1 Pck. Vanillin-Zucker
100 g Mehl
100 g Speisestärke
½ TL Backpulver
Füllung:
3 Becher Sahne
2 Pck. Sahnefest
2 Pck. Vanillin-Zucker
Obst nach Wahl (aufgetaute oder frische Beeren, Fruchtcocktail, Sauerkirschen usw.)
Zubereitung:
Eier, Salz, Zucker und Vanillin-Zucker dickschaumig schlagen (mind. 4 Minuten). Mehl, Speisestärke und Backpulver darüber sieben und unterheben (Achtung – Masse muss schaumig bleiben!). In einer eingefetteten und mit Semmelbröseln ausgestreuten Springform backen (ca. 170 Grad im Elektroherd, ca. 30-40 Minuten – Stäbchenprobe!)
 
In der Zwischenzeit Sahne mit Vanillin-Zucker anschlagen, Sahnefest hinzugeben und steif schlagen. Sahne für die Garnitur beiseite stellen, den Rest der Sahne mit den Früchten vermengen (man kann auch eine Buttercreme zubereiten oder die Torte einfach mit Marmelade füllen)
Tortenboden 2 x waagerecht durchschneiden und mit der Früchtesahne füllen.
Nach Belieben verzieren. Toll schmeckt auch, wenn der Boden mit einer Marzipandecke abgedeckt und mit Schokoglasur überzogen wird.
 
Danke Jenny für die Bilder, Danke Mutti für das Rezept. Ich hoffe euch glücklich gemacht zu haben ♥ ;)
 
Viele Grüße
Ricki
 
 
P.S. So und nun noch ein kleiner Tipp von mir. Ostern ist ja nun schließlich schon laaaange vorbei ;) Ihr könnt daraus auch gerne eine Weihnachtstorte machen =P
 

Kommentare:

  1. Die Torte schaut echt lecker aus! Kompliment an deine Schwester :-)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke =) Ich habe es ihr ausgerichtet. Sie hat sich total gefreut ;)

      Löschen